Herren 1: Der Meister ist eine Nummer zu groß

2. Mai 2022

HSG : Südpfalz Tiger 32:20 (15:9)

Zu deutlich mussten sich die Herren 1 am Samstagabend den Südpfalz Tigern vor einer unglaublichen Kulisse geschlagen geben. Mit 32:20 (15:9) krönte sich der Gast zum vorzeitigen Meister der Pfalzligasaison 2021/2022 und zieht in die Relegationsspiele Ende Mai ein. Die HSG Dudenhofen/Schifferstadt gratuliert der Spielgemeinschaft aus Ottersheim, Bellheim, Zeiskam und Kuhardt herzlich zu einer ganz starken Spielrunde.

Mit einer offensiven 3:2:1-Deckung wollten die Panther den Südpfalz Tigern früh den Wind aus ihrem druckvollen Angriffsspiel nehmen. Dies gelang gerade in der ersten Halbzeit sehr gut. Anfangs Lorenz Worf, später Niklas Böckly auf Hinten Mitte machten ihre Sache gewohnt gut. Stark außerdem Marco Schneider und Dominik Selinger als Halbverteidiger. Auch Felix Trapp zeichnete sich zu Beginn mit einigen freien Paraden aus. Knackpunkt in der ersten Halbzeit: Beim Spielstand von 8:12 aus Sicht der Panther vergab man drei klare Torchancen und kassierte dagegen schnelle Gegentore. Anstatt mit Tuchfühlung in die Pause zu gehen, rannte man nach 30 Minuten bereits einem hohen Rückstand hinterher.

Der zweite Abschnitt begann schließlich wie die erste Halbzeit endete. Zu viele freie vergebene Chancen, auf der Gegenseite die Südpfalz Tiger an diesem Tag einfach kaltschnäuziger. Der Gast setzte sich schnell auf 10:20 ab und das Spiel war entschieden. Schön, dass sich am Ende auch die aushelfenden Spieler Gabriel Schmauß und Gideon Metzger in die Torschützenliste eintragen konnten.

Trotz der hohen Niederlage war das Trainerteam sehr zufrieden mit ihrer Mannschaft. Sonderlob verdient sicherlich auch Simon Richter, der in dieser Saison einen großen Schritt nach vorne gemacht hat und ein ständiger Gefahrenherd im Rückraum war. Die Südpfalz Tiger waren in dieser Saison den Tick abgezockter und nutzten jeden Fehler gnadenlos aus.

Nun gilt es, die für die HSG bisher erfolgreichste Saison anständig zu beenden. In zwei ausstehenden Spielen in Kaiserslautern und gegen Waldsee ist noch ein Sieg nötig, um sicher unter den Top-4 zu bleiben.

© 2015-2021 HSG Dudenhofen-Schifferstadt - Powered by Perfect OnMedia Websolutions