Männliche D1-Jugend Qualibericht

17. Mai 2022

Als Tabellenzweiter in die Pfalzliga

Am vergangenen Sonntagmorgen traf sich die mD1 bereits um 9 Uhr zur Pfalzliga Qualifikation in Mundenheim. Nach einem Spaziergang, den man nutzte, um noch mal intensive Einzelgespräche zu führen, ging es auch schon in die Halle. Zum verblüffen aller war die Halle bereits um diese frühe Uhrzeit schon recht gut gefüllt und so starteten wir auch schon in Spiel 1 gegen die HSG Mutterstadt/Ruchheim. Leider war von Anfang an die Nervosität unserer Jungs zu spüren und so schaffte man es in 2×15 Minuten Spielzeit nicht einmal die Führung zu übernehmen. Es entwickelte sich dennoch ein offener Schlagabtausch und so blieb das Spiel bis zum Schuss offen. Durch unglückliche Entscheidungen unsererseits mussten wir uns am Ende mit 20:18 gegen die Spielgemeinschaft aus Mutterstadt/Ruchheim geschlagen geben.

Man nutzte die Pause, um noch mal intensiv ins Gespräch mit dem Team zu gehen und sie an ihre Stärken zu erinnern. In der Vorbereitung besiegte man den Badischen Pokalsieger sowie den Meister der letzten Saison, was bewiesen haben müsste, dass wir unser Potenzial noch nicht ausgeschöpft haben.

In Spiel zwei traf man auf die JSG Mundenheim/Rheingönheim. Ziel war es auch hier wieder zu gewinnen, um sich direkt für die Pfalzliga zu qualifizieren. Wir brachten, eine im Vergleich zu Spiel eins, wesentlich bessere Leistung auf die Platte und konnten einige Ballgewinne durch eine gute Abwehrarbeit gewinnen. Schließlich gewannen wir das Spiel mit 21:15 und so war die Qualifikation perfekt!

In Spiel 3 hatten wir den Ortsnachbarn aus Speyer als Konkurrenten. Da es für beide Teams um nichts mehr ging, war dies im Grunde ein Spiel, um Tabellen-Kosmetik zu betreiben. Ausgerechnet in diesem letzten für uns unwichtigen Spiel brachte das Team eine herausragende Leistung auf die Platte, kämpfte um jeden Ball und nutzte ihre Chancen. Das Spiel endete mit 27:19 und so beendeten wir den Qualifikationstag mit 4:2 Punkten auf Platz 2.

Insgesamt können wir stolz darauf sein, die Pfalzliga erreicht zu haben, nachdem die Vorzeichen eine Woche vorher noch nicht gut aussahen. Über die Trainingswoche hatte man 4 Coronafälle innerhalb der Mannschaft, was die Situation deutlich erschwerte. Glücklicherweise sind alle rechtzeitig wieder zurückgekommen.

Nun geht es in eine zweiwöchige Pause, bis man sich am 30.05 wieder trifft und sich anschließend auf den Weg nach Runkel ins Teamwochenende zum Paddeln und Zelten begibt.

Von Denis Hartinger

© 2015-2021 HSG Dudenhofen-Schifferstadt - Powered by Perfect OnMedia Websolutions