Nachbericht Damen 1

26. September 2022

TuS Kaiserslautern-Dansenberg - Panther 26:26 (12:13)

Am vergangenen Samstag stand für unsere erste Damenmannschaft das erste Spiel der Saison 2022/2023 auf dem Programm. Gleich zu Beginn durften die Mädels eine von sieben weiten Auswärtsfahrten antreten. Es ging in die Ferne nach Kaiserslautern-Dansenberg.

Der TuS Kaiserslautern-Dansenberg ist einer von drei Verbandsliga-Aufsteigern, der sich in der neuen Saison in der Pfalzliga beweisen darf. Die ersten Pfalzliga-Punkte vor Augen, ging die junge Truppe voll engagiert in das Spiel, während unseren Damen die Nervosität eines ersten Rundenspiels noch anzumerken war. Dementsprechend konnte der Gastgeber bis Minute 12 einen drei Tor Vorsprung herausspielen. Dann kamen unsere Damen besser ins Spiel, glichen erst aus (8:8, 15min) und konnten dann sogar eine kleine Führung herausspielen (10:12, 21.min).

Leider verpasste man es in dieser Phase den Vorsprung deutlicher auszubauen, was vor allem an der mangelnden Chancenauswertung lag. Zu oft scheiterte man am Gebälk oder der gegnerischen Torfrau, sodass man mit einem knappen Vorsprung von einem Tor (12:13) in die Halbzeit ging.

Nach der Halbzeit machte sich schnell bemerkbar, dass viele HSG-Spielerinnen entweder fehlten oder stark angeschlagen in die Partie gegangen sind.

Alle Spielerinnen bissen aber auf die Zähne, gaben für das Team alles und konnten trotz der schwindenden Kräfte die Partie ausgeglichen gestalten. Vom 19:19 und 20:21 musste man erst zehn Minuten vor Schluss die Führung erneut an Dansenberg abgeben. Diese setzten sich schließlich 1:50min vor Ende sogar auf 25:23 ab.

Doch angetrieben von einer tollen Moral und einem großartigen Team Zusammenhalt drehten unsere Mädels noch einmal auf und konnten kurz vor Ende den Ausgleich erzielen. Ein Ballgewinn 20 Sekunden vor Abpfiff ermöglichte, diesen Spielstand zu halten und so doch mit einem verdienten Punkt die Heimreise antreten zu können.

Auch wenn die Mannschaft sich zwei Punkte aus der ersten Partie erhofft hatte, hat sich gezeigt, dass dank des unermüdlichen Willens und des tollen Teamgeists keiner den Kopf hängen gelassen hat und so ein Punktgewinn möglich wurde. Jeder zeigte vollen Einsatz und nur so konnte eine vermeintliche Niederlage abgewendet werden. Wir sind sehr zuversichtlich, dass wir im Spiel gegen die HSG Trifels am 09.10. nochmal deutlich zulegen und den ersten Sieg einfahren können.

© 2015-2023 HSG Dudenhofen-Schifferstadt