Nachbericht Herren 1: Der kühle Kopf zahlt sich aus

9. Mai 2022

HSG TSG/ 1. FC Kaiserlautern - Panther 30:34 (16:13)

Die Vorzeichen vor dem letzten Auswärtsspiel der Saison standen alles andere als gut, als die Herren 1 der HSG am Samstagabend auf die viertplatziere Spielgemeinschaft aus Kaiserslautern traf (siehe Vorbericht) – die Art und Weise jedoch, wie die Mannschaft dieses Spiel für sich entscheiden konnte, spricht absolut für sich.
Als man nach wenigen Minuten bereits mit 3:0 in Führung lag und die ersten Angriffe der Gastgeber mit einer gut eingestellten 3:2:1 Deckung abwehrte, war klar, dass sich im Vergleich zum Hinspiel ein offenes Spiel entwickeln würde. Schnell in der Partie war auch Felix Trapp, der die ersten beiden 7 Meter der Lautrer vereiteln konnte, ehe Nils Bechtel in seinem letzten Spiel für die HSG Kaiserslautern in der 19. Minute eines seiner neun Tore erzielen konnte (11:7). Nicht in den Griff zu bekommen war in dieser Phase der Rückraum der Lautrer, die durch unzählige Übergänge immer wieder den freien Mann am Kreis fanden. Antworten konnten die Panther Ende der ersten Halbzeit insbesondere durch den durchsetzungsstarken Sebastian Kolb im rechten Rückraum.
Auch wenn man mit einem Rückstand (13:16 aus Sicht der Panther) in die Halbzeit gehen musste, war spätestens in der 41. Minute beim Ausgleich durch Simon Richter klar, dass die Herren der HSG ihre Vorgaben der Halbzeit, den 3. Platz verteidigen zu wollen, umsetzen wollten. Und während die Gastgeber sich zusehends auf das Schiedsrichtergespann einschossen, übernahmen unsere Herren die Spielkontrolle und behielten über die Spielstände 26:28 (51.) und 29:32 (58.) zum 30:34 Endstand einen kühlen Kopf in einer immer hitziger werdenden Schlussphase.
Das letzte Rundenspiel bestreiten unsere Herren im Derby am Mittwochabend, 20:30Uhr in der Alten Kreissporthalle gegen die TG Waldsee. Auch hier freut sich die Mannschaft über zahlreiche Unterstützung!
© 2015-2021 HSG Dudenhofen-Schifferstadt - Powered by Perfect OnMedia Websolutions