Nachbericht weibliche C1-Jugend

25. September 2023

TV Kirrweiler - HSG Panther 31:31 (16:16)

Spiel auf Augenhöhe ohne Verlierer

Im Lokalderby der RPS Oberliga in Kirrweiler gab es beim 31:31 (16:16) keine Verlierer in der Reblandhalle – beide Teams sind mit dem leistungsgerechten Unentschieden zufrieden. Das 50 Minuten lang von hohem Kampf und Einsatz geprägte Spiel hatte eigentlich auch keinen Sieger verdient. Beide Mannschaften kennen sich seit Jahren, der Respekt vorm Gegner ist auf beiden Seiten groß. Beim ersten Aufeinandertreffen in der RPS Oberliga schenkten sich wie zu erwarten war beide Teams nichts, hervorzuheben ist aber, dass die Begegnung auf Augenhöhe zu jeder Zeit überaus fair und ohne Nicklichkeiten, die sich oft bei einem Derby einschleichen, ablief. Danke dafür an die Gastgeber!

Das Spiel begann für die ersatzgeschwächten und verletzungsbedingt eingeschränkten HSG-Mädels nicht gut, die Abwehr ließ viel zu viele leichte Torabschlüsse der Kirrweiler Mädels zu. So war man schnell mit 3:0 hinten. Nach und nach fanden die Panther-Mädels aber ins Spiel, holten Tor um Tor auf und hatten sich in Minute 17 sogar eine 9:12-Führung erkämpft. Da die Wechselmöglichkeiten auf der HSG-Bank aufgrund eines ohnehin dünnen Kaders gepaart mit zwei Ausfällen allerdings sehr eingeschränkt sind, schlichen sich mit nachlassenden Kräften ein paar Fehler ein. Kirrweiler kann mit seinem breiten Kader sehr gut durchwechseln, hatte in dieser Spielphase mehr Frische und glich zur Halbzeit wieder auf 16:16 aus.

In Halbzeit 2 gelang es Kirrweiler, sich in Minute 38 mit 26:22 abzusetzen. Dies hätte die Vorentscheidung sein können. Es spricht aber für die hohe Moral der Panther-Mädels, dass sie sich nicht unterkriegen ließen, trotz nachlassender Kräfte mangels Wechselmöglichkeiten im Rückraum und sehr vieler Unterzahlsituationen wieder Tor um Tor zum 30:30 (48. Minute) herankämpften und bis 14 Sekunden vor Schluss beim angezeigten Zeitspiel für die Gastgeber sogar mit 30:31 führten. Hier waren Abwehr und Torfrau leider unaufmerksam, Jette Dürk aus Kirrweiler konnte unbedrängt aus dem Rückraum hochsteigen und markierte das 31:31. Nach dem Spielverlauf insgesamt aber ein leistungsgerechtes Unentschieden.

Iris Buchenau

© 2015-2023 HSG Dudenhofen-Schifferstadt