Saisonvorbericht weibliche D-Jugend

17. September 2022

Verantwortung übernehmen und das Gelernte umsetzen

Die weibliche D-Jugend geht mit einem Kader von elf Spielerinnen in die Saison 2022/2023. Bis auf drei Spielerinnen sind alle bereits in ihrem zweiten D-Jugend-Jahr. Dadurch können wir auf dem Gelernten aus dem letzten Jahr aufbauen. Für die acht älteren Spielerinnen heißt es nun, selbst mehr Verantwortung auf dem Spielfeld zu übernehmen. Durch das verzahnte Training mit der weiblichen C2 profitieren die Spielerinnen zudem von größeren und zum Teil auch stärkeren Spielerinnen.

Der Fokus im Training liegt neben dem weiteren Festigen der handballerischen und koordinativen Grundlagen vor allem auf dem Kleingruppentraining, um so das Zusammenspiel und das Entscheidungsverhalten zu verbessern. Auch die Schulung des 1 gegen 1-Verhaltens sowohl im Angriff als auch in der Abwehr nimmt im Training eine wichtige Rolle ein. Neben dem Handballfeld haben wir mit einer Bouldereinheit und einer Runde Zumba etwas für Kraft und Koordination getan und zugleich den Teamgedanken gestärkt.

Bereits im Juni konnten die Mädels auf dem Rasenturnier in Ilvesheim das bisher Gelernte auf die Probe stellen. Deutlich wurde dabei, dass sich die Spielerinnen erst an ihre neue Rolle und die neue Verantwortung im Spiel gewöhnen mussten. Abgerundet wurde das Turnierwochenende durch das gemeinsame Zelten mit der C-Jugend, bei dem die Mädels viel Spaß hatten. Im Testspiel gegen die Südpfalztiger zeigte die D-Jugend bereits gute Ansätze, die es weiter auszubauen gilt. Jede Spielerin soll sich individuell weiterentwickeln und die Mannschaft als ganzes zusammenwachsen. Mannschaftszusammenhalt und Kampfgeist haben die Mädels beim Turnier in Bornheim bewiesen, zu dem wir mit nur sechs Spielerinnen angetreten sind. Trotz des dezimierten Kaders haben die Mädels jedes Spiel durchgezogen, gemeinsam gekämpft und sich gegenseitig unterstützt. Und auch handballerisch waren einige gute Aktionen zu sehen, die lediglich durch die fehlenden Pausen nicht optimal genutzt und umgesetzt werden konnten. Ein letzter Test vor der Runde steht noch beim vereinseigenen OHG-Turnier an. Danach blicken wir mit Freude auf die bevorstehende Runde und freuen uns auf spannende Spiele und viel Unterstützung!

Von Laura Laubner

?: David Schmidt

© 2015-2023 HSG Dudenhofen-Schifferstadt