Vorbericht Herren 1

23. April 2022

Außenseiter im Rückspiel gegen das HLZ Friesenheim/Hochdorf

Topspielzeit in Ludwigshafen, wenn der Zweite gegen den Dritten der Pfalzliga spielt. Die Panther der HSG Dudenhofen/Schifferstadt sind am Sonntag um 18 Uhr zu Gast beim HLZ Friesenheim/Hochdorf.

Das junge Team des HLZ hatte der Mannschaft um Dominik Selinger Anfang Januar die Grenzen aufgezeigt und das erste Aufeinandertreffen deutlich für sich entscheiden können. Besonders auffallend waren die körperlichen und athletischen Unterschiede der hervorragend ausgebildeten Spieler aus Friesenheim und Hochdorf.

Die dritte Mannschaft in der Pfalzliga soll als Sprungbrett ambitionierter Spieler für höhere Aufgaben dienen. So konnten mit Mika Schwenken, Mihailo Ilic, Malte Dorra, Marcel Reis, Nick Haas, Sebastian Wieland und Jonas Böckly gleich sieben Spieler Drittligaluft schnuppern. Gleichzeitig drängen weitere hochtalentierte Spieler aus der A-Jugend nach oben, sodass die Trainer Steffen Christmann und Nils Eckhardt fast schon die Qual der Wahl haben. Der Gegner zeichnet sich durch eine aktive Abwehr und dem daraus resultierenden schnellen Tempospiel aus. Im Angriff kann vor allem der starke Rückraum um Ilic, Reis, Dorra und Luis Maier immer wieder Akzente setzen, um selbst zum Torabschluss zu kommen oder ihre treffsicheren Außen in Szene zu setzen.

Die Personalsituation der Panther könnte indes besser sein. Zwar haben alle Spieler die Quarantäne gut überstanden, so fehlen am Wochenende aber mit Niklas Böckly (beruflich), Konrad Worf (Platzwunde am Knie) und Jonas Rödel gleich drei Kreisläufer, sodass Lorenz Worf wieder den Alleinunterhalter spielen muss.

Um das Spiel positiver für unsere Herren 1 zu gestalten, soll das Tempospiel hoch gehalten werden, um einfache Tore zu erzielen und sich nicht an der massiven, groß gewachsenen Abwehr des HLZ aufzureiben.

© 2015-2021 HSG Dudenhofen-Schifferstadt - Powered by Perfect OnMedia Websolutions